Kartenspiel schwimmen regeln

kartenspiel schwimmen regeln

Regeln für das Kartenspiel Schwimmen, auch 31, Schnautz, Knack oder Hosen ´ runter genannt. Jeder Spieler versucht seine 3 Handkarten zu verbessern,  ‎ Einleitung · ‎ Das Spiel · ‎ Wertung · ‎ Hinweise zum Spiel. Das Kartenspiel SCHWIMMEN spielen. Schwimmen beziehungsweise Schnauz, Hosn obi oder Knack ist ein beliebtes Kartenspiel neben Uno oder Black Jack. Schwimmen wird zu Glückspielen gezählt und unter den Namen wie „Blitz“, „Scat “ und „Feuer“ bekannt. Hier findet ihr neben den Spielregeln detaillierte. Schwimmen wird mit einem normalen Skatblatt mit 32 Karten gespielt. Wenn die Sieben hingegen auch von Herz wäre, so hätte man 25 Punkte. Eine Hand besteht somit aus einem Ass, zwei Bildkarten oder einem zweiten Ass und einem Bild und einer Zehn gleicher Casino eichenzell. April um Es darf auch mal gehandelt werden! Das Ass gibt 11 Punkte, der Karo König gibt 10 Punkte, ebenso wie die Karo Zehn. Der Spieler mit den wenigsten zusammengehörigen Punkten auf der Hand hat verloren und verliert ein "Leben". Der Gewinner der Runde muss niemals zahlen — auch dann, wenn er alleine nur eine Punktzahl von über 20 Punkten hat. Das Spiel kann aber spannender gestaltet werden, wenn auch der Gewinner ab einer gewissen Punktzahl bezahlen muss. Wenn ein Spieler drei Asse — Feuer — bekommen hat, verlieren die anderen Spieler 2 Spielmarken, es sei denn, sie haben Asmodee - Dobble; Legespiel. Danach ist das Spiel beendet und es wird ausgewertet. Er kann sich nun die beiden Stapel ansehen und sich für das Päckchen entscheiden, mit dem er spielen möchte. Ziel des Spiels ist es Möglichst viele Punkte mit seinen 3 Karten zu sammeln.

Kartenspiel schwimmen regeln Video

Schwimmen, Einunddreißig Kartenspiel kartenspiel schwimmen regeln Das Bankspiel 31 , ist ähnlich wie 21 , nur dass man Karten zieht, deren Summe so dicht wie möglich an die Zahl 31 kommt, ohne diesen Wert zu überschreiten. Die hier wiedergegebenen Regeln sind daher keinesfalls in dem Sinne verbindlich wie etwa die Regeln des Schachspiels — vor Beginn einer Partie sollte man sich daher unbedingt auf die verwendeten Regeln einigen. Will er mit den Karten des ersten Stapels spielen, so muss er den zweiten Stapel offen in die Tischmitte legen. Wenn zwei Spieler die gleiche Punktzahl haben, schlagen die drei gleichen höheren Karten die drei gleichen niedrigeren Karten, wobei die Rangfolge gilt: Schwimmen gehört zur Gruppe von Commerce Spielen, bei denen man seine Handkarten dadurch verbessert, dass man sie mit offenen Karten in der Mitte des Tisches austauscht. Das kann einerseits daran liegen, dass es einmal auf der Liste der verbotenen Glücksspiele stand Justizministerium im K. Hauptmenü Startseite Auto Basteln Elektro Handy Haus und Garten PC Rezepte Sonstiges Spiele Finde den dieb FAQ Link us E-Mail Impressum. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten Kombinationen zu bilden: Wenn man nun wieder an der Reihe ist und die Karten Karo Acht, Herz Zehn und Pik Sieben auf dem Tisch liegen, so würde es sich ja anbieten, die Karo Sieben mit der Herz Zehn tauschen. Hierbei ist die Wahl des Gegenstandes beliebig — Streichhölzer, Münzen oder auch Bierdeckel sind üblich. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Der Name Commerce Spiel ist in Deutschland seit dem ersten Weltkrieg nicht mehr bekannt. Der Spieler scheidet erst dann aus dem Spiel aus, wenn er jetzt noch einmal verliert. Wählt man erstere Variante so werden die Punkte wie folgt gezählt: Auf der Liste verbotener Spiele des k. Es gilt bei vielen Spielern die Regel, dass alle Spieler, die 20 oder weniger Punkte haben, zahlen müssen, ebenso die Spieler, welche von allen die niedrigste Punktzahl über diesen 20 Punkten haben.

0 thoughts on “Kartenspiel schwimmen regeln”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *